Ή στραβός είναι ο γιαλός ή στραβά αρμενίζουμε
23.03.2017
  • Allgemein
  • Balkan/Βαλκάνια
  • Bücher/Βιβλια
  • Medien/Μαζικά Μέσα
  • Minderheiten, Migranten/Μειονότητες, Μετανάστες
  • Kriege, Flüchtlinge/Πόλεμοι, Φυγάδες
  • Sprache/Γλώσσα
  • Gesellschaft, Meinung/Κοινωνία, Γνώμη
  • Nationalismus/Εθνικισμοί
  • Thema/Θέμα
  • Termine/Εκδηλώσεις
  • Geopolitik/Γεωπολιτική
  • Politik/Πολιτική
  • Terrorismus/Τρομοκρατία
  • FalseFlagOps/Επιχ. με ψευδή σημαία
  • Hellas-EU/Ελλάδα-Ε.Ε.
  • Wirtschaft/Οικονομία
  • Religion/Θρησκεία
  • Geschichte/Ιστορία
  • Umwelt/Περιβάλλον
  • Korruption/Διαφθορά
  • Reisen/Ταξιδιωτικά
  • Musik/Μουσική
  • Kunst/Τέχνη, Λογοτεχνία
  • Küche/Κουζίνα
  • Εδω διαβαζετε τις καινουργιες  ελληνικες και γερμανικες εφημεριδες
    Hier lesen Sie  griechische  und deutsche Zeitungen 

    Über mich / Βιογραφικά

    Emmanuel Sarides, Dr. rer. pol.

    1. Über mich

    Δρ. Εμμανουήλ Σαρίδης

    Δρ. Εμμανουήλ Σαρίδης 2015

    Ich bin weder Christ, noch Jude oder Moslem, ich bin also nicht religiös.

    Ich bin auch kein Linker, kein Rechter und kein Befürworter einer anderen, zu welchen Zwecken auch immer erfundenen, politisch-ideologischen Richtung.

    Ich bin aber ein patriot: Meine Heimat im Herzen ist Thrakien in Griechenland, wo ich geboren wurde und auch Berlin, der Ort, wo ich seit mehr als fünfzig Jahren lebe.

    Außerdem: ich betrachte jeden Menschen als eine souveräne Person, die respektiert werden sollte. Und ich möchte, dass mich die Menschen auch so betrachten und respektieren sollten.

    Und zum Schluß: Ich bin nicht da, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten. Ich bin was ich bin.

    Geboren am 4. April 1935 in Stavrupolis/GR, Kind Michael Lukas (1963). Eltern: Lukas und Marika Saridou, geborene Besika

    Schule: 1954 Abitur in Xanthi, 1955 Studium der Politischen und Ökonomischen Wissenschaften an der Aristoteles Universität von Thessaloniki, Studienabbruch

    1956-1958 Wehrdienst in Griechenland

    1960 Auswanderung nach Deutschland, tätig in verschiedenen Fabriken in Westfalen, 1963-65 Studium Soziologie u. Politikwissenschaft Freie Universität Berlin, 1965-67 Studienunterbrechung, verschiedene Jobs in Berlin und Frankfurt/Main, 1967-70 Inhaber von. 2 Restaurants in Berlin („Zum Turm“ in Siemensstadt und „Litfass“ in Charlottenburg (Szenetreff d. damaligen APO, Linke und Lokal mit künstlerischem Programm wie Organisation des ersten Free-Jazz-Festivals)

    1970-73 Taxifahrer in Berlin

    1973-75 Fortsetzung d. Studiums m. Abschluss Diplom

    1975-79 Promοtion zum Dr. rer. pol.

    1983-85 Jugendleiter b. Diakonischen Werk Berlin am griechischen Kulturhaus in Berlin-Steglitz

    1985-89 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Osteuropainstitut d. Freien Universität Berlin, Politik d. vorderen Orients

    1990-98 Produktion des deutsch-griechischen Rundfunkprogramms „Kalimera“ und des Fernseh-Programms „Kalimera-TV“

    1998 Produktion des Internet-Portals www.multikulti1.de

    2005 Produktion des Internetportals www.berlin-athen.eu

    Gründer des Vereins Community Channel Europe e.V.

    Forschungs- und Spezialisierungsgebiete: Nationale- und Minderheitenfragen, zwischenstaatliche Konflikte in Südosteuropa/Balkan (mit Referaten, gehalten in Kongressen in USA, England, Deutschland, Griechenland und zahlreichen Veröffentlichungen zur Thematik)

    Hobbys, Leidenschaften.: Yoga, Spazierengehen, Lesen, Musik hören (Balkan, Mittelmeer, Orient – kein Bouzouki!)

    Sprachen: Griechisch (Muttersprache, hohes Sprachniveau) Deutsch (fast muttersprachliche Kompetenz), Englisch (gut), Italienisch:(Fortgeschrittener Anfänger).

    E-Mail: info@berlin-athen.eu

     

    Εμμανουήλ Σαρίδης, Δρ. Κοινωνιολογίας

    Γεννηθηκα στις 04.04.1935 στην Σταυρούπολη Ξάνθης

    1952-1954 Γυμνάσιο και τρία χρόνια καπνεργάτης στην Ξάνθη

    1954 Απολυτήριο Γυμνασίου Ξάνθης

    1955 Μετοίκηση στη Θεσσαλονίκη

    1955 Φοίτηση στην Σχολή Πολιτικών και Οικονομικών Επιστημών του Αριστοτελείου Πανεπιστημίου Θεσσαλονίκης, διακοπή των σπουδών λόγω αφραγκίας

    1956-1958 Εκπλήρωση στρατιωτικών υποχρεώσεων (δεκανέας ΕΣΑ, Κιλκίς/Αλεξανδρούπολη)

    1958-1960 Καπνεργάτης στην Ξάνθη

    1960 Μετανάστευση στην Γερμανία, εργάτης σε εργοστάσια μετάλλου στο Gütersloh

    1963 Μετοίκηση στο Βερολίνο, διάφορες εργασίες

    1964-1965 Εισαγωγή στο Τμήμα Κοινωνιολογίας του Freie Universität Berlin, διακοπή σπουδών λόγω αφραγκίας και γάμου

    1966-1972 Ιδιοκτήτης μπυραρίας-ταβέρνας „Zum Turm“  και „Litfass“ (στέκι των αριστερών της γενιάς του 68)

    1972-1975 Ταξιτζής

    1976-1983 Επανάληψη των σπουδών Κοινωνιολογίας, Δίπλωμα Κοινωνιολογίας, Διδακτορική Διατριβή στο Τμήμα Κοινωνιολογίας

    1983-85 Συνεργάτης του Diakonisches Werk Berlin, επιμελητής νεολαίας στο ελληνικό κέντρο στο Berlin-Steglitz

    1985-1990 Επιστημονικός Συνεργάτης στο ινστιτούτο Arbeitsstelle Politik des Vorderen Orients, Τμήμα Πολιτικών Επιστημών του Freie Universität Berlin,

    1990-98 παραγωγός της ελληνο-γερμανικής ραδιοφωνικής- και της τηλεοπτικής εκπομπής „Kalimera-TV“

    Ιδρυτής των συλλόγων „Verein für interkulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit“ (1982) και „Community Channel Europe“ (1995)

    1994 δημοσιογράφος, μέλος του Deutscher Journalisten Verband

    1998 παραγωγός της ιστοσελίδας www.multikulti1.de (που έπαψε να ανανεώνεται)

    2005 παραγωγός της ιστοσελίδας www.berlin-athen.eu

    Εκτός αυτών: Επιστημονικός ερευνητής σε θέματα μειονοτήτων και εθνικισμών με πολλά άρθρα σε επιστημονικά περιοδικά

    Ενδιαφέροντα, προτιμήσεις: Αθλητικό βάδισμα, Γιόγκα, μουσική (γνήσια δημοτική μουσική των Βαλκανίων και της Μεσογείου, Τζάζ και ότι άλλο είναι καλοφτιαγμένο, όχι στο αραβικό μπουζού(κ), διάβασμα, έρευνα. Γλώσσες: Εληνικά, Γερμανικά, Ανγκλικά, Ιταλικά (όχι καλά).

    E-Mails: manosa@web.de info@berlin-athen.eu

    2. Zu diesem Blog

    Die Website www.berlin-athen.eu ist eine rein private, selbst produzierte und finanzierte, nicht-kommerzielle Seite, welche dem Zweck dient, aufrichtigen Menschen Hinweise auf alternative, nicht systemische Informationen zu geben, die in der Regel schwer in den Massenmedien zu finden sind.

    Niemand ist gezwungen, sich mit den hier behandelten Themen und Standpunkten zu identifizieren, zu beschäftigen oder anzufreunden. Wer aus irgendeinem Grund ein Problem mit den hier enthaltenen Informationen hat, der braucht diese Seite nicht zu besuchen.

    Der Blog-Besucher wird aufsgefordert, die hier behandelten Themen abstrakter zu betrachten, als er es gewohnt ist. Ihm ist angeraten, die Realität, in der er lebt, zu hinterfragen und sie mit neuen, kontroversen Erkenntnissen zu bereichern und diese evtl. in seine Weltanschauung bzw. sein Weltbild einzuarbeiten.

    Niemand soll blind glauben, dasss das, was hier gepostet wird, der Weisheit letzter Schluß ist. Jeder hat – erst Recht in dieser Zeit – das Recht und die Pflicht, selbst zu denken und ein eigenes Bild der Realität zu machen. Jeder soll sich selbst entscheiden (können und dürfen), was er aufgrund seines persönlichen Wissensstandes und anhand seiner eigenen Urteilskraft als Realität akzeptiert – oder auch nicht.

    Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass das in diesen Blog veröffentlichte und/oder verlinkte Material nicht ausschließlich meine persönliche Meinung wiedergibt. Es handelt sich vielmehr um Berichte, Meinungen und Informationen, die eher zur Diskussion und Reflexion anregen sollen und keine Aufforderung darstellen, an irgendetwas zu glauben oder irgendwas zu tun und erst recht keine amoralischen und inhumanen Handlungen zu begehen.

    Emmanuel Sarides

    Υποστηρίξτε το
    BERLIN-ATHEN.EU!

    Υποστηρίξτε και εσείς με μια δωρεά το δημοσιογραφικό έργο του berlin-athen.eu!
     
    Unterstützen Sie
    BERLIN-ATHEN.EU!

    Unterstützen Sie die journalistische Arbeit von berlin-athen.eu finanziell mit Ihrer Spende!