Ή στραβός είναι ο γιαλός ή στραβά αρμενίζουμε
18.04.2021
  • Allgemein
  • Diktatur/Δικτατορία
  • Brain Drain
  • Balkan/Βαλκάνια
  • Bücher/Βιβλια
  • Medien/Μαζικά Μέσα
  • Minderheiten, Migranten/Μειονότητες, Μετανάστες
  • Kriege, Flüchtlinge/Πόλεμοι, Φυγάδες
  • Sprache/Γλώσσα
  • Gesellschaft, Meinung/Κοινωνία, Γνώμη
  • Nationalismus/Εθνικισμοί
  • Thema/Θέμα
  • Termine/Εκδηλώσεις
  • Geopolitik/Γεωπολιτική
  • Politik/Πολιτική
  • Terrorismus/Τρομοκρατία
  • FalseFlagOps/Επιχ. με ψευδή σημαία
  • Hellas-EU/Ελλάδα-Ε.Ε.
  • Wirtschaft-Finanzen/Οικονομία-Οικονομικά
  • Religion/Θρησκεία
  • Geschichte/Ιστορία
  • Umwelt/Περιβάλλον
  • Korruption/Διαφθορά
  • Reisen/Ταξιδιωτικά
  • Musik/Μουσική
  • Kunst/Τέχνη, Λογοτεχνία
  • Küche/Κουζίνα
  • kachelmannwetter.com
    Εδω διαβαζετε τις καινουργιες  ελληνικες και γερμανικες εφημεριδες
    Hier lesen Sie  griechische  und deutsche Zeitungen 

    Das griechische Volk fordert seine eigene Vernichtung

    Paul Craig Roberts

    Am 22.06.2015 veröffentlichte Paul Craig Roberts einen Kommentar zu der aktuellen Situation in Griechenland. Er nimmt dabei Bezug auf eine Demo in Athen, bei der laut RT ”Tausende” für die EU demonstriert haben

     

    Die Aussagen von Roberts sind drastisch und zum Teil sicherlich nachvollziehbar. Jedoch lässt er einen entscheidenden Aspekt außer Acht, nämlich dass derartige Aufmärsche in der heutigen Zeit reihenweise in allerlei Ländern von gewissen Interessengruppen organisiert werden und auch entsprechende finanzielle Mittel dafür zum Einsatz kommen, als Teil der Umsetzung einer i.d.R. unbekannten Agenda.

    Ob dies in Athen der Fall war, ist für den Moment erstmal nur reine Spekulation.
    Für aufmerksame Beobachter des Geschehens um Austerität und Machtausübung durch IWF, EU und EZB in Griechenland und das auffällige und altbekannte Muster (Stichwort: Farben-Revolutionen) lässt sich jedoch anmerken: ”Nachtigall, ick hör Dir tapsen…”

    Was sind Farben- oder bunte Revolutionen?

    – der einfache Bürger glaubt, dass es “normale” Aufstände sind
    – der Halbaufgewachte glaubt, dass es Aufstände von Bürgern sind, die gegen das korrupte System kämpfen
    – und der Hinterfragende denkt, dass es wieder mal eine gesteuerte “Farbrevolution” ist

    Der Kommentar von Paul Craig Roberts (in englischer Sprache: Greek People Demand Their Own Destruction)

    Vor einigen Jahren schrieb Thomas Frank ein Buch: »What’s the Matter with Kansas?« [Was ist mit Kansas los?]. Das Buch handelt davon, wie gehirngewaschene Amerikaner gegen ihre eigenen wirtschaftlichen und politischen Interessen wählen. 

    Die völlige Dummheit der Bevölkerung macht sie in den Händen der Habgierigen hilflos. Heute könnte Thomas Frank die selbe Frage über die hirngewaschene griechische Bevölkerung stellen. Am 22. Juni berichtete Russia Today von einer großen Demonstration in Athen, bei der Griechen die EU-Flagge schwenkten und von ihrer Regierung forderten, das Land an die Troika zu verkaufen.

    Die Griechen sind derart entschlossen Teil ”Europas” zu sein, dass sie es zulassen, wirtschaftlich zu Boden getrieben zu werden und als Preis dafür, Teil der EU zu sein, aufzuhören als souveräner Staat zu existieren. Die Idioten, die an dieser ”Demo für Europa” teilgenommen haben, haben es für die griechische Regierung schwierig, wenn nicht gar unmöglich gemacht, die Austeritätsmaßnahmen zu lockern, die dem griechischen Volk von dem ”Einen Prozent” auferlegt wurde.

    Unter den westlichen Völkern haben die Griechen die Herzlosigkeit und Habgier des ”Einen Prozent” schlimmer erfahren, als irgendein anderes westliches Volk. Trotzdem akzeptieren die Griechen ihre Misshandlung als Preis dafür, Europa anzugehören.

    Es ist ein Wunder, dass Alexis Tsipras noch nicht zurückgetreten ist und die idiotische Bevölkerung in die Hölle verdammt hat.

    Quellen
    http://n8waechter.info/2015/06/das-griechische-volk-fordert-seine-eigene-vernichtung/
    http://lupocattivoblog.com/2015/06/25/griechenland-das-griechische-volk-fordert-seine-eigene-vernichtung/

    Einen Kommentar schreiben / Γράψτε ένα σχόλιο

    Kommentar

     
     
    kachelmannwetter.com