Ή στραβός είναι ο γιαλός ή στραβά αρμενίζουμε
24.06.2017
  • Allgemein
  • Balkan/Βαλκάνια
  • Bücher/Βιβλια
  • Medien/Μαζικά Μέσα
  • Minderheiten, Migranten/Μειονότητες, Μετανάστες
  • Kriege, Flüchtlinge/Πόλεμοι, Φυγάδες
  • Sprache/Γλώσσα
  • Gesellschaft, Meinung/Κοινωνία, Γνώμη
  • Nationalismus/Εθνικισμοί
  • Thema/Θέμα
  • Termine/Εκδηλώσεις
  • Geopolitik/Γεωπολιτική
  • Politik/Πολιτική
  • Terrorismus/Τρομοκρατία
  • FalseFlagOps/Επιχ. με ψευδή σημαία
  • Hellas-EU/Ελλάδα-Ε.Ε.
  • Wirtschaft/Οικονομία
  • Religion/Θρησκεία
  • Geschichte/Ιστορία
  • Umwelt/Περιβάλλον
  • Korruption/Διαφθορά
  • Reisen/Ταξιδιωτικά
  • Musik/Μουσική
  • Kunst/Τέχνη, Λογοτεχνία
  • Küche/Κουζίνα
  • Εδω διαβαζετε τις καινουργιες  ελληνικες και γερμανικες εφημεριδες
    Hier lesen Sie  griechische  und deutsche Zeitungen 

    Gestatten, Kai Küstner! – Lügner, Geschichtsfälscher und Kriegstreiber des WDR


    Den deutschen Bürgern wird diese gezielte Desinformation und Kriegstreiberei in ungezählten Meldungen, Berichten und Kommentaren durch ARD und ZDF eingeimpft – wobei die Täter in diesem Medien sich nicht einmal mehr ansatzweise die Mühe machen, Nachricht und Kommentar, Meinung, Behauptung und Fakten voneinander zu trennen

     

     

    Am Montag haben wir hier die Methoden aufgezeigt, mit der die westliche Propaganda die jüngere Geschichte von Umsturz und Krieg in der Ukraine auf den Kopf stellt, um damit eine weitere militärische Eskalationen und den Vormarsch Richtung Russlands Grenzen zu rechtfertigen.

    Die Parallelen zur kriegsvorbereitenden Propaganda 2003 sind offensichtlich. Obwohl längst klar ist, dass es sich beim Überfall auf den Irak um ein mit Lügen vorbereitetes, gigantisches Verbrechen handelt, wurde kein einziger der Verantwortlichen bis heute bestraft. Die mediale Legalisierung dieses Massenmords durch die Mittäter in der Presse geht so weit, dass der Hauptverantwortliche für hunderttausende Tote, Terror und Flüchtlingsströme, George Bush, in ARD und ZDF nach wie vor als rechtschaffener Politiker präsentiert wird.

    Dienstag 12.07.2016: Die ARD tagesthemen präsentieren Massenmörder Bush als besorgten Politiker bei der Trauerfeier für 5 erschossene polizisten in Dallas. Bild anklicken, ARD-Mediathek!

    Dienstag 12.07.2016: Die ARD tagesthemen präsentieren den Völkerrechtsverbrecher und Massenmörder Bush als besorgten Politiker bei der Trauerfeier für 5 erschossene Polizisten in Dallas.
    Bild anklicken, ARD-Mediathek!

    Während man seitens der Lügenpresse in der medialen Einstimmung zum Einmarsch im Irak, servil und unkritisch die vom Pentagon gestreuten Falschinformationen über eine Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen verbreitet hatte, so ist es heute eine durch NATO-Propagandisten erfundene und mittels der Medien in die Köpfe der Bürger gehämmerte russische Bedrohung, mit der die aktuellen Eskalationen und Kriegsvorbereitungen der USA und ihrer Vasallen gerechtfertigt werden.

    Was die Massenvernichtungswaffen für den Irak-Krieg 2003, sind die herbeifantasierte „Annexion“ der Krim und eine seit Monaten behauptete „russische Intervention“ in der Ukraine:

    Lügen und Propaganda zur Rechtfertigung und Vorbereitung von Krieg

    Den deutschen Bürgern wird diese gezielte Desinformation und Kriegstreiberei in ungezählten Meldungen, Berichten und Kommentaren durch ARD und ZDF eingeimpft – wobei die Täter in diesem Medien sich nicht einmal mehr ansatzweise die Mühe machen, Nachricht und Kommentar, Meinung, Behauptung und Fakten voneinander zu trennen. Wenn nach einem Wortschwall aus lupenreiner Meinungsmache von Caren Miosga oder Thomas Roth in den tagesthemen unter Verhöhnung grundlegender journalistischer Standards (und der Zuschauer) ein „Kommentar“ angekündigt wird – gerade so, als ob man bis zu diesem Zeitpunkt seriös und objektiv berichtet hätte -, dann geht es ganz offensichtlich nur darum, noch einmal einen Gang unverschämter Propaganda und Hirnwäsche hochzuschalten, um damit das Geschwätz zuvor als vergleichsweise ausgewogen erscheinen zu lassen.

    Die effektivste Methode der Hirnwäsche ist die unablässige und tagtägliche Wiederholung der immer gleichen Lügen und Geschichtsklitterungen. Die historische Wahrheit, der tatsächliche Ablauf kausaler Ereignisse wird unterdrückt und durch ein Märchen ersetzt, bei dem der aggressive Westen als Prinz und Russland als böse Stiefmutter erscheint. Beispielhaft vorgeführt heute Morgen von den WDR-Propagandisten Kai Küstner und Judith Schulte-Loh:

    WDR5_Morgenecho_Nato-Russland462

    Judith Schulte-Loh: „Der Nato-Russland-Rat lag natürlich auch auf Eis zweieinhalb Jahre wegen des Krieges in der Ukraine, dann auch die Annexion der Krim. Das hat das Verhältnis zu Russland grundlegend verändert. Wie wichtig ist Russland dennoch für die EU und für die NATO?“

    So wird Geschichte gefälscht und Propaganda gemacht! Die Lügnerin des WDR verschweigt hier mal eben den für den gesamten Konflikt ursächlichen, vom Westen inszenierten und am Ende mit blanker Gewalt und über Hundert Toten gegen eine demokratische Regierung durchgesetzten Putsch in Kiew, sowie das Entsenden der Panzer („Anti-Terror-Operation“) durch das installierte Marionettenregime gegen die Bürger der Ostukraine – die ja mit großer Mehrheit hinter Präsident Janukowitsch standen – und erzählt stattdessen das Märchen einer russischen Annexion und Aggression.

    Kai Küstner: „Man braucht Russland eigentlich zur Lösung so ziemlich jeden Konfliktes, der ja auch die Europäer unmittelbar betrifft. Also in der Ukraine wird man Russland brauchen, auch wenn es da in der Vergangenheit ja erst überhaupt zu dieser Eiszeit gekommen war, weil eben Russland die Krim annektiert hatte und dort in der Ostukraine eingegriffen hat mit der Unterstützung der Separatisten.“

    Wir sehen die gleiche Masche! Freche Lüge und Geschichtsklitterung zur Reinwaschung der Täter. Während Küstner hier einmal mehr Russlands Unterstützung für die „Separatisten“ als ursächlich für den Konflikt darstellt, gäbe es doch in Wahrheit diese „Separatisten“ überhaupt nicht, wenn die USA und EU nicht zuvor in Kiew einen militanten Putsch betrieben hätten. Was Küstner hier betreibt, ist nichts anderes als freche Lüge, Geschichtsfälschung und vorsätzliche Irreführung der Öffentlichkeit. Er macht Täter zu Opfern und Opfer zu Tätern. Hat man diese Methode der Propaganda einmal verstanden, dann wird man sie auch unschwer im folgenden Geschwätz Küstners über Syrien erkennen.

    Kai Küstner:Aber auch was Syrien angeht zum Beispiel hat ja Russland mit seinen Bombardements dort Tatsachen geschaffen. Es sitzt mit am Tisch, wenn es um die Friedensgespräche geht, um diesen Bürgerkrieg in Syrien zu beenden…“

    Kein Wort zu den lange bekannten Plänen der USA und Großbritanniens, Syrien zu zerstören. Kein Wort zum verbrecherischen Irakkrieg als Ursache der Ausbreitung islamistischer Terroristen. Kein Wort zur westlichen Unterstützung dieser sogenannten „Rebellen“. Kein Wort zur Legitimität des vom Volk mehrheitlich unterstützten Präsidenten Assads. Kein Wort zu völkerrechtswidrigen westlichen Bombardements – nur Russlands (völkerrechtlich einwandfreies) Eingreifen an der Seite der syrischen Regierung wird mit der Formulierung „Tatsachen schaffen“ als fragwürdig dargestellt. Was Küstner hier verbreitet, ist Kriegspropaganda, Volksverblödung und Desinformation und ganz sicher kein Journalismus.

    Es gibt keine Alternative!

    Auch die herbeigelogene „Bedrohung der Osteuropäer“ wird den Zuhörern erneut aufgetischt. Man muss die Lügen (Massenvernichtungswaffen, Annexion, Bedrohung) nur oft genug wiederholen, ist einmal mehr die Devise. Das Mitgefühl Küstners für die NATO, die ja in Wahrheit entweder direkt und über einzelne Mitgliedsstaaten die größten Verbrechen der jüngeren Geschichte begangen (Jugoslawien, Irak, Libyen, Syrien, etc.), und damit die ganzen Probleme von der Ukraine bis zur Flüchtlingskrise überhaupt erst ausgelöst hat, zeigt auch zwischen den Zeilen, mit wem wir es hier zu tun haben.

    Kai Küstner: „Das ist ’ne sehr schwierige Gratwanderung, die die NATO da vollführen muss, zwischen auf der einen Seite Stärkung der sich bedroht fühlenden Osteuropäer und auf der anderen Seite diesen Dialog mit Russland, das man braucht, aufrecht zu erhalten.“

    Muss? Küstner zieht gar nicht erst in Erwägung, dass auch eine alternative Handlungsweise denkbar wäre, dass nämlich die NATO – wäre sie kein verbrecherisches Kriegsbündnis – den Balten einfach sagen könnte, dass es ja in Wahrheit gar keine russischen Bedrohungen gegen irgendein Land gibt und dass man deshalb auch keinerlei Grund für Truppenverlegungen sieht und sich an die NATO-Russland-Grundakte halten werde. In Küstners Propaganda gibt es aber keine alternativen Handlungsweisen, weil das ja Kritik bedeuten würde. Was die USA und NATO machen, welches Verbrechen sie auch immer begehen, es wird in der Propaganda der von ihnen kontrollierten Medien prinzipiell erst einmal als richtig, gut und alternativlos präsentiert. Daran ändern für Küstner und Konsorten auch Millionen Tote, Flüchtlinge, destabilisierte Regionen, anwachsender Terrorismus und eine vom Westen vorangetriebene Eskalation bis zum dritten Weltkrieg nichts.

    Die Wahrheit ist: Nur komplette Idioten oder vorsätzliche Lügner, wie sie in ARD und ZDF reichlich anzutreffen sind – da sind Küstner und Schulte-Loh keine Ausnahmen -, würden annehmen, dass Russland über diese vollkommen unbedeutenden baltischen Kleinststaaten herfallen würde, wenn die NATO dort jetzt keine Truppen stationieren würde. Das bedeutet aber auch: die ganze Propaganda hat nur den einen Zweck, diese offene westliche Aggression und militärischen Drohgebärden gegen Russland voranzutreiben. So, wie die Lügenpresse jahrelang den Raketenschirm als Abwehrmaßnahme gegen eine iranische (!) Bedrohung verkauft hat, so verkauft man jetzt das eigene militärische Vorrücken bis an die Grenzzäune Russlands als „Schutzmaßnahme“ für die baltischen Staaten.

    Quelle: https://propagandaschau.wordpress.com/2016/07/13/gestatten-kai-kuestner-luegner-geschichtsfaelscher-und-kriegstreiber-des-wdr/#more-23694

    Einen Kommentar schreiben / Γράψτε ένα σχόλιο

    Kommentar

    Υποστηρίξτε το
    BERLIN-ATHEN.EU!

    Υποστηρίξτε και εσείς με μια δωρεά το δημοσιογραφικό έργο του berlin-athen.eu!
     
    Unterstützen Sie
    BERLIN-ATHEN.EU!

    Unterstützen Sie die journalistische Arbeit von berlin-athen.eu finanziell mit Ihrer Spende!